Three Dark Sides of the Moon

Drucken E-Mail

Rescue Reinhardt

Rescue Ölmalerei. Claudia Reinhardt 2016.

Drei Ausstellungen: RESCUE Claudia Reinhardt. CRAWLSPACE Per Teljer. SAVE OUR SOULS Jorun Viken

Eröffnung:16. Dezember 2016,  20 - 22 Uhr. Glühwein gibt´s auch

Ort: prinz-georg // raum für kunst. Prinz-Georg-Straße 9. 10827 Berlin

Ausstellungszeitraum: 17. - 23. Dezember

Öffnungszeiten (nach Voranmeldung): Samstag 13 -17 Uhr. Dienstag – Freitag 14 -18 Uhr

Für eine Voranmeldung oder Fragen kontaktieren Sie bitte Aage Langhelle unter der Handy-Nr. 0173-6035317 oder schicken Sie eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, sofern Sie Einladungen von prinz-georg / / raum für kunst erhalten oder abbestellen möchten.

Über die Ausstellung:

Claudia Reinhardt ist bekannt für ihre fotografischen Inszenierungen, die sie, aufwendig und oft über jahrelange Projekte, realisiert. Ihre bisher letzte Fotoarbeit TOMB OF LOVE – GRABKAMMER DER LIEBE wurde im März beim Verbrecher Verlag, Berlin, publiziert.
In prinz-georg // raum für kunst zeigt Reinhardt zum ersten Mal Zeichnungen und Ölmalerei.
Die postergroßen Aquarellzeichnungen, bestehend aus vielen kleinen Zeichnungen, die in einer Collage zusammen gestellt sind, nennt sie THE WORLD PART I und PART II.  Unzählige Ereignisse, die sich in den Monaten Mai bis Juli 2016 zugetragen haben und medial zirkulierten, sind wild durcheinander, in ein Format gebracht. In ihrer Malerei, bezieht sich Reinhardt ebenfalls auf weltgeschichtliche Ereignisse und benutzt Bilder, die zu visuellen Metaphern für unseren gesesllschaftlichen Zustand geworden sind. Durch den langsamen zeichnerischen und malerischen Prozess wird die Flut von Informationen angehalten und sortiert. Es ist ein Innehalten, ein sich Dagegenstemmen, gegen die Masse der Kommentare und Meinungen, das Reinhardt in ihrer neuen Arbeit für sich beansprucht und veranschaulichen will.

 Bunny Teljer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Bunny
32x30 cm. Öl auf Leinwand. Per Teljer 2016.

Seit Mitte der Neunziger Jahre ist Per Teljer als Video/Film Künstler bekannt. Zunächst als Gründer der Videokunstgruppe Sunny Heart Videos (1994-1997) und später mit seinen eigenen Produktionen. 2014 entschied er sich, die Kamera vorerst beiseite zu legen und sich wieder der Malerei und Zeichnung zu widmen. In prinz-georg // raum für kunst werden Teljers Arbeiten, die im Herbst 2016 entstanden sind, gezeigt. Beklemmende, unheilvolle Werke in Holzkohle und Öl auf Leinwand.

 

viken

Save Our Souls Tusche auf Papier. 200x135 cm. Jorun Viken 2015.

Die Ausstellung von Jorun Viken zeigt verschiedenformatige Tuschezeichnungen von Tieren. Anatomische Zeichungen von Tieren sind Vikens Ausgangspunkt. Dem schrittweisen Aufbau der tierischen Anatomie folgt jedoch auch eine Zersetzung. Der sachlichen Zeichenstudie ist nicht mehr Einhalt zu gebieten, und die Zeichnungen verändern allmählich ihren Charakter. Eine gezeichnete organische Konstruktion wird teilweise dekonstruiert. Vikens Strich ist ausdrucksstark und kraftvoll. Die  sich über den Bogen ausbreitende Tusche verwäscht die konstruktiven Zeichen und trägt eine Stimmung von Untergang mit sich.


Mehr über die Künstler im Archiv